Back to the roots — wie­so eine her­kömm­li­che Weih­nachts­kar­te Ihre Daten schützt

Gera­de zur Weih­nachts­zeit sehr beliebt – ecards oder auch elek­tro­ni­sche Post­kar­ten genannt. Schnell (und mit dem Lock­mit­tel ‘kos­ten­frei’) im Inter­net erstellt und per Maus­klick an den gewünsch­ten Emp­fän­ger ver­sandt. Die­ser öff­net den Link in der Email im Ver­trau­en auf den ihm bekann­ten Absen­der. Wie groß ist die Freu­de des Betrach­ters über die­se net­te Geste.

Im Hin­ter­grund schril­len im güns­tigs­ten Fall in der IT-Abtei­lung die Alarm­glo­cken. Denn mitt­ler­wei­le bedie­nen sich sogar kri­mi­nel­le Ele­men­te die­ser pro­fa­nen Mög­lich­keit, in Fir­men­netz­wer­ke ein­zu­drin­gen. Oft­mals – und vom Anwen­der voll­kom­men unbe­merkt – akti­viert die­se ecard so ganz neben­bei ver­schie­de­ne Ein­fall­mög­lich­kei­ten über bekann­te, aber noch nicht gestopf­te Sicher­heits­lö­cher in ver­schie­de­nen Anwen­dun­gen wie Flash, ActiveX, Java, Java­script oder direkt im Browserprogramm.

Zusätz­lich haben Sie sowohl Ihren eige­nen Namen samt Email-Adres­se als auch die des „Beglück­ten“ preis­ge­ge­ben. Wer garan­tiert Ihnen trotz der aller­schöns­ten und anspre­chends­ten Auf­ma­chung, dass die ein­ge­ge­be­nen Daten nicht zu Wer­be­sen­dun­gen per Email der dubio­ses­ten Art genutzt werden?

Vie­le Unter­neh­men sind mitt­ler­wei­le dazu über­ge­gan­gen, sowohl die Anbie­ter­sei­ten sol­cher ecards zu sper­ren oder zumin­dest den Auf­ruf der Email-Links zu blo­ckie­ren. Doch der Schutz soll­te auch in Ihren Pri­vat­be­reich vor­drin­gen. Daher der nun häu­fi­ger zu lesen­de und gut­ge­mein­te Rat von Daten­schüt­zern und IT-Sicher­heits­spe­zia­lis­ten im Web: Lie­ber Fin­ger weg von ecards. Im Zwei­fel nur auf bekann­te und jah­re­lang bewähr­te Anbie­ter zurückgreifen.

Bes­ser: Eine rea­le Post­kar­te oder ein hand­ge­schrie­be­ner Brief ver­mit­teln viel mehr Wert­schät­zung und Inter­es­se an Ihrem Gegen­über als eine ecard. Neh­men Sie sich die Zeit – die Freu­de beim Emp­fän­ger wird deut­lich grö­ßer sein. Und Ihr EDV-Sys­tem um eini­ges sicherer.

Schö­ne Vorweihnachtszeit
Sascha Kuhrau

PS: nicht alle Anbie­ter von ecards wer­den die og. Vor­ge­hens­wei­se prak­ti­zie­ren. Den­noch ist Vor­sicht geboten.

One thought on “Back to the roots — wie­so eine her­kömm­li­che Weih­nachts­kar­te Ihre Daten schützt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.