Es ist erneut eine gut gemach­te Phis­hing Email im Umlauf. Die­ses mal trifft es den Anbie­ter PayPal. Als Zug­pferd wird das SEPA Ver­fah­ren her­an­ge­zo­gen. Man möge doch so nett sein, sich über den Link hin­ter dem But­ton “Jetzt auf SEPA umstel­len” ein­zu­log­gen und sei­ne Bank­da­ten zu veri­fi­zie­ren. Man darf sicher sein, zumin­dest die Zugangs­da­ten zu Paypal wer­den danach nicht mehr sicher sein. Der Link führt näm­lich mit­nich­ten zu Paypal, son­dern über einen URL Shor­tener Dienst ganz woan­ders hin. Pro­bie­ren Sie es bes­ser nicht aus! Es reicht, wenn Sie sich den hin­ter­leg­ten Link anzei­gen las­sen, in dem Sie mit der Maus über den fah­ren. Der Link wird dann angezeigt.

Gut, wer in PayPal zusätz­li­che Sicher­heits­fea­tures akti­viert hat, wie den SMS Log­in (Paypal Sicher­heits­schlüs­sel). Nach dem Log­in wird eine SMS an die regis­trier­te Mobil­te­le­fon­num­mer ver­sandt. Erst nach der Ein­ga­be des Codes aus die­ser SMS erfolgt der Zugriff auf das Paypal Konto.

Soll­ten Sie eine Email erhal­ten, die aus­sieht, wie folgt — ein­fach löschen. 🙂

Paypal Phishing Email
Paypal gibt auf der Unter­neh­mens­web­sei­te wei­te­re Tipps, wie der Nut­zer Phi­sing Mails erken­nen und sich davor schüt­zen kann.