Wozu Big Bro­ther Con­tai­ner? Wasch­an­la­ge reicht!

Per­so­nal, aber auch Kun­den stan­den im Fokus einer aus­ge­dehn­ten Video­ü­bewa­chung der Esse­ner Auto­wasch­ket­te Mr. Wash. In 8 von 33 Filia­len wur­den 60 Kame­ras nicht rechts­kon­form betrie­ben. Das war dem NRW-Lan­des­be­auf­trag­ten für Daten­schutz ein Buß­geld in Höhe von 64.000 Euro wert, mel­det WAZ. Dabei kam der Ket­te zu Gute, sich bei den Ermitt­lun­gen im Ver­fah­ren “koope­ra­tiv” ver­hal­ten zu haben.

Inter­es­sant ist die Auf­tei­lung des Buß­gel­des. 54.000 Euro wur­den wegen des schwe­ren Ver­sto­ßes gegen das Bun­des­da­ten­schutz­ge­setz durch die Video­über­wa­chung ver­hängt. Die rest­li­chen 10.000 Euro wur­den dafür fäl­lig, bis­her kei­nen Daten­schutz­be­auf­trag­ten bestellt zu haben, obwohl die gesetz­li­che Bestell­pflicht vor­lag.

In unse­rem Daten­schutz Blog fin­den Sie einen Bei­trag zur umsich­ti­gen und rechts­kon­for­men Umset­zung einer Video­über­wa­chung.

Pla­nen Sie die Instal­la­ti­on einer Video­über­wa­chungs­an­la­ge? Haben Sie bereits eine sol­che Lösung im Ein­satz und sind sich über die Rechts­kon­for­mi­tät im Unkla­ren? Dann fra­gen Sie doch Ihren Daten­schutz­be­auf­trag­ten. Sie haben kei­nen? Spre­chen Sie uns an.

One thought on “Wozu Big Bro­ther Con­tai­ner? Wasch­an­la­ge reicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert