a.s.k. Daten­schutz wünscht eine schö­ne und besinn­li­che Adventszeit

Die Advents­zeit hat begon­nen. Die ers­te Ker­ze auf dem Advents­kranz brennt. Der Duft von selbst­ge­ba­cke­nen Weih­nachts­plätz­chen zieht durch die Räu­me. Drau­ßen der ers­te Frost am Mor­gen, je nach Regi­on tags­über eisi­ge Käl­te mit strah­len­dem Son­nen­schein. Die Weih­nachts­märk­te öff­nen an mehr oder weni­ger roman­ti­schen und beschau­li­chen Plät­zen. Die Zeit der Besin­nung hat begon­nen. Zumin­dest in der Theo­rie. Die Rea­li­tät sieht oft­mals anders aus. Wer kennt das nicht? Ein­kaufs­stress, Geschen­ke besor­gen, Weih­nachts­fei­er-Hop­ping, Schrei­ben unzäh­li­ger Weih­nachts­grü­ße und Kar­ten, Umsatz­plä­ne für das kom­men­de Jahr erstel­len, Finan­zie­rungs­ver­hand­lun­gen und … und … und …

Der beruf­li­che und pri­va­te All­tag hält vie­le Gele­gen­hei­ten parat, vom Sinn und Zweck der Advents­zeit abzu­len­ken. Und wir kön­nen uns die­sen Ablen­kun­gen auch nicht ein­fach ent­zie­hen. Ich wün­sche allen Lesern die­ses Blogs jedoch aus­rei­chend Mög­lich­kei­ten, zwi­schen­durch mal inne­zu­hal­ten. Frei­raum, die schö­nen Momen­te und Gefüh­le die­ser letz­ten Wochen des Jah­res auf­zu­neh­men und zu genießen.

Besinn­li­che Grüße

Ihr
Sascha Kuhrau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.