Videoüberwachung

Auch eine Art von “Ziel­grup­pe” — Kun­den im Visier heim­li­cher Video­über­wa­chung bei ALDI Süd

VideoüberwachungDas Nach­rich­ten­ma­ga­zin DER SPIEGEL brach­te den Stein ins Rol­len, wei­te­re Bericht­erstat­tun­gen in TV, Radio, Print und Web folg­ten. Nach Infor­ma­tio­nen, die dem Maga­zin vor­lie­gen, gerie­ten bevor­zugt Frau­en in kur­zen Röcken oder mit tief Ein­blick gewäh­ren­den Tops ins Visier heim­li­cher Video­über­wa­chungs­maß­nah­men durch eini­ge Fili­al­lei­ter in Frank­furt /​ Main, Die­burg und wei­te­ren hes­si­schen Stand­or­ten. Doch damit nicht genug. In “loh­nens­wer­ten” Fäl­len wur­den die ahnungs­lo­sen Kun­din­nen und Kun­den her­an­ge­zoomt, Video­se­quen­zen auf CD gebrannt und unter­ein­an­der getauscht.

ALDI Süd schreibt lt. Spie­gel in einer Stel­lung­nah­me, dass

“das Fehl­ver­hal­ten eines ein­zel­nen Mit­ar­bei­ters nicht aus­ge­schlos­sen wer­den kön­ne. Soll­te ein miss­bräuch­li­cher Umgang den Vor­ge­setz­ten bekannt wer­den, wird ein sol­ches Vor­ge­hen umge­hend unter­sucht, unter­bun­den und zieht ent­spre­chen­de dis­zi­pli­na­ri­sche Kon­se­quen­zen nach sich.”

Trotz des Video­über­wa­chungs­skan­dals eines Wett­be­wer­bers im Jahr 2008 sol­len wei­ter­hin erneut Kas­sen­be­rei­che inkl. der Ein­ga­be­fel­der der EC-Ter­mi­nals auf Auf­nah­men zu sehen sein. Mobi­le Mini­ka­me­ra-Anla­gen auch in  Berei­chen ohne Kun­den­zu­tritt sowie feh­len­de Hin­weis­schil­der run­den den sorg­lo­sen Umgang des Dis­coun­ters mit die­ser zu Recht per Gesetz restrik­tiv zu hand­ha­ben­den Maß­nah­me ab.

Was sagt denn das Bun­des­da­ten­schutz­ge­setz (BDSG) dazu?

Das Bun­des­da­ten­schutz­ge­setz stellt hohe Anfor­de­run­gen an die Durch­füh­rung von Video­über­wa­chungs­maß­nah­men. Die­se sind zwar nicht ver­bo­ten, jedoch ist es mit Beru­fung auf das eige­ne Haus­recht nicht getan. Für wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen emp­feh­len wir die­se Beiträge

Pla­nen Sie die Ein­füh­rung von Video­über­wa­chung in Ihrem Unter­neh­men? Fra­gen Sie recht­zei­tig Ihren Daten­schutz­be­auf­trag­ten. Sie haben kei­nen? Dann spre­chen Sie uns an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.