PC Arbeitsplatz beim Verlassen absichern: Bildschirmschoner mit Kennwort per Mausklick oder Tastatur aktivieren

Anleitung: Windows Bildschirmschoner mittels Tastaturkürzel / Shortcut oder Desktop Icon aktivieren

Hintergrund:

Ihr geschäftlicher PC-Arbeitsplatz sollte stets vor Zugriffen durch Unbefugte geschützt sein. Zu diesem Zweck ist oftmals der Bildschirmschoner mit Kennwortaktivierung eingerichtet. Dieser startet nach einer gewissen Zeit der Inaktivität (wenige Minuten) automatisch und „verschließt“ quasi Ihren Arbeitsplatz. Wenn Sie weiterarbeiten und Zugriff auf Ihre Programme und Daten nehmen wollen, ist das Eingeben Ihres Passworts zwingend erforderlich.

Probleme:

Im Alltag treten nun zwei Probleme auf. Widmen Sie sich ohne Verlassen des Arbeitsplatzes einer Aufgabe, welche die Nutzung des PCs für eine Weile nicht vorsieht, so müssen Sie sich andauernd wieder neu per Passworteingabe als berechtigter Nutzer identifizieren. Oftmals wird daher das Zeitintervall für die automatische Bildschirmschoneraktivieren in einen eine „Komfortzone“ jenseits von 10 Minuten und länger verschoben.

Damit sind Sie die lästige Neueingabe Ihres Passworts zwar los, jedoch öffnen Sie damit der unberechtigten Nutzung Ihres Arbeitsplatzes und IT-Accounts Tor und Tür. Gesetzt der Fall, Sie haben die Zeitspanne wirklich auf 10 Minuten eingestellt und Sie verlassen für eine Zigarettenpause mit Tasse Kaffee Ihren Arbeitsplatz. Dann besteht 10 Minuten lang – nämlich bis zur automatischen Sperre durch den Bildschirmschoner – das nicht unerhebliche Risiko, dass Unbefugte (und dazu zählen nicht nur Fremde, sondern auch Kolleginnen und Kollegen) über Ihren Arbeitsplatz Zugriff auf Firmengeheimnisse und / oder personenbezogene Daten nehmen. In 10 Minuten kann viel passieren:  Kundendaten auf einen USB-Stick kopieren (Achtung: Verlust personenbezogener Daten -> Bußgeldrisiko DSGVO), Dateien löschen (oder verändern) oder je nach Systemrechten Ihres Accounts Schad- und Schnüffelsoftware installieren, um in aller Ruhe aus der Ferne das Unternehmen ausspähen und schädigen zu können.

Aus Sicht des Datenschutzes und der Datensicherheit ein unhaltbarer Zustand.

Lösung:

Statt den Bildschirmschoner automatisch nach einer gewissen Zeitspanne starten zu lassen, aktivieren Sie diesen zukünftig einfach per Mausklick oder Tastaturkürzel. Sobald Sie sich vom Stuhl erheben, nutzen Sie den Restschwung und drücken unter Windows die einfache Tastenkombination Windows-Taste + L. Und schon ist Ihr System abgeschottet.

Diejenigen, die lieber die Restenergie des Aufstehens in einen Mausklick überleiten wollen, können sich mit wenigen Handgriffen ein Icon auf die Arbeitsoberfläche oder in die Schnellstartleiste von Windows legen, welches ebenfalls den Bildschirmschoner ohne Umwege startet.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle Ihres Windows Desktops und wählen die Option / Neu / Verknüpfung /.

Anleitung Bildschirmschoner Passwort auf Mausklick: Verknüpfung Desktop erstellen Windows
Schritt I: Verknüpfung auf Desktop erstellen

Es öffnet sich ein Fenster, in dessen Eingabefeld Sie folgenden Aufruf eintragen:
%windir%\System32\rundll32.exe user32.dll,LockWorkStation

Anleitung Bildschirmschoner mit Passwort auf Mausklick: DLL Aufruf
Schritt II: DLL Aufruf eingeben

Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit Weiter und vergeben Sie im nächsten Fenster einen aussagekräftigen Namen wie „Desktop sperren“.

Auf Ihrer Arbeitsoberfläche finden Sie nun ein noch recht neutrales Icon mit dem Namen „Desktop sperren“, das jedoch seinen Zweck bereits voll erfüllt. Probieren Sie es gleich aus und doppelklicken Sie das Icon einfach mal.

Anleitung Bildschirmschoner mit Passwort auf Mausklick: So sollte es aussehen
Schritt III: So sollte das Icon bei Ihnen nun ausschauen

 

Willkommen zurück! Sollte der Bildschirmschoner von Ihnen kein Passwort angefordert haben, als Sie diesen durch Tastendruck oder Mausbewegung entfernt haben, müssen Sie noch eine weitere Einstellung vornehmen.

Je nach Windows-Betriebssystem führen verschiedene Wege zu den Einstellungen Ihres Bildschirmschoners. Unter Vista und Windows 7 klicken Sie einfach erneut mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle der Arbeitsoberfläche und wählen die Option / Anpassen / aus. In dem sich nun öffnenden Fenster klicken Sie unten rechts auf Bildschirmschoner.

Sie können Ihren Wunschbildschirmschoner auswählen. Ich favorisiere die Auswahl von (Kein), denn damit zeigt Ihr PC-Monitor schon aus der Ferne, das Ihr System verriegelt ist. Wichtig ist der Haken bei „Anmeldeseite bei Reaktivierung“. Dieser löst die Passwortabfrage aus, sobald bei aktivem Bildschirmschoner das Gerät erneut benutzt werden soll. Zweckmäßigerweise stellen Sie bei der Wartezeit einen nun höheren Wert ein, damit die Automatik Ihnen nicht fortwährend den bekannten Streich spielt.

Anleitung Bildschirmschoner auf Mausklick: Konfiguration des Bildschirmschoners
Schritt IV: Überprüfen und Konfigurieren der Einstellungen des Bildschirmschoners

Sollten Sie jedoch feststellen, dass Sie regelmäßig die manuelle Aktivierung des Bildschirmschoners beim Verlassen des Arbeitsplatzes vergessen, ist es ratsam, den Wert der Wartezeit wieder deutlich zu verkürzen.

Mittels Rechtsklick auf das Icon und Auswahl von / Eigenschaften / Anderes Symbol / können Sie das Aussehen des Icons Ihren Wünschen entsprechend anpassen.

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben nun Ihr System für einen akzeptablen Kompromiss zwischen Komfort einerseits und Datenschutz / Datensicherheit andererseits konfiguriert. Vergewissern Sie sich jedoch, ob diese Vorgehensweise nicht gegen eine Unternehmensrichtlinie in Ihrem Haus verstößt, bevor Sie diese umsetzen. Ihr Unternehmen verfügt über keine derartigen Unternehmensrichtlinien? Sprechen Sie mit Ihrem Datenschutzbeauftragten. Sie haben auch keinen Datenschutzbeauftragten? Dann leiten Sie einfach meine Kontaktdaten an die Geschäftsleitung weiter, um mögliche Sicherheits- und Bußgeldrisiken von Ihrem Arbeitgeber abzuwenden! Gerne stehe ich als Berater für Datenschutz und Datensicherheit sowie als externer Datenschutzbeauftragter (eDSB) zur Verfügung.

Hinweis: Gerne können Sie diese Anleitung in unveränderter Form weitergeben, vervielfältigen oder zum Herunterladen auf nicht zu a.s.k. gehörenden Seiten bereitstellen. Das Kopieren und / oder Verändern einzelner Passagen, das Einfügen eigener Firmen- oder Kontaktdaten sowie das Entfernen einiger oder aller Hinweise auf a.s.k. Datenschutz + Unternehmensentwicklung ist nicht zulässig.

7 thoughts on “PC Arbeitsplatz beim Verlassen absichern: Bildschirmschoner mit Kennwort per Mausklick oder Tastatur aktivieren

  1. hab in den weiten des Internets hier (https://www.drwindows.de/windows-7-allgemein/27132-bildschirmschoner-per-taste-einschalten.html) schon eine Lösung gefunden:

    ……..
    Das ganze könnte man auch noch mit einer Batch Datei realisieren,und zwar folgende 2 Zeilen in einen Texteditor eingeben,

    Mystify.scr /s
    rundll32 user32.dll LockWorkStation %windir%

    Das ganze als z.B Sperre.bat abspeichern.In der ersten Zeile wird dann der Mystify Bildschirmschoner geladen,der Parameter /s startet diesen im Vollbild.
    Die zweite Zeile startet die Windows Interne Sperre.Wenn du also jetzt diese Batch Datei startest wird der Bildschirmschoner gestartet,für alle anderen Schoner einfach den Namen ersetzen z.B den Ribbons.scr oder Bubbles.scr,und anschließen wenn du die Maus bewegst oder eine Taste drückst die Sperre aktiviert.
    Falls du einen Bildschirmschoner benutzen möchtest der nicht im Standartpfad liegt musst du in der ersten Zeile den Pfad angeben,das kann man aber denke ich auch automatisieren,da kenn ich mich mit den Befehlen aber nicht aus.

    Diese Batch Datei dann einfach doppelklicken.Wie man eine Tastenzuweisung bewerkstelligt weiß ich leider nicht,b.z.w habe ich das gerade herausgefunden wie das geht.

    Von dieser Batch Datei einfach eine Verknüpfung erstellen und unter Eigenschaften und Tastenkombination einfach eine festlegen.

    Ich weiß,das ist nicht die eleganteste Lösung erfüllt aber denke ich ihren Zweck.
    ………………

    1. Hallo!
      Vielen Dank für die Anfrage und die Lösung, noch bevor wir überhaupt auf die erste Frage reagieren konnten. Toller Service 🙂 Bin sicher, der Tipp wird auch für andere Leser sehr hilfreich sein.
      Sonnige Grüße

  2. gibt es eine Möglichkeit, mit der beschriebenen Verknüpfung auch sofort den Bildschirmschoner zu starten? Bei meinem Bürorechner wurde die Wartezeit des Bildschirmschoners auf 10 Min gesperrt festgelegt. Das Erstellen der Verknüpfung funktioniert, der Computer ist nach Doppelklick gesperrt, ich hätte aber gerne, dass dann sofort der Bildschirmschoner kommt. Gibt’s ev. eine Ergänzung (Schalter) für den hier beschriebenen Befehl?
    Beste Grüße!
    Eugen

  3. Gibt es eine Möglichkeit ein separates Passwort für den Bildschirmschoner zu setzen? Szenario:
    Der Admin gibt für alle Rechner im Haus einen einzigen Anmelder mit einem Passwort. Einige Rechner haben jedoch sensible Zugriffrechte. Diese können nun nicht mehr gesperrt werden. Ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit solche „gefährdeten“ Rechner abzusichern. Evtl auch mit einem separat installierbarem Bildschirmschoner dem ein eigenes Passwort verpasst werden kann.
    mfg
    maleor

  4. Hallo,

    sehr guter Tipp, vielen Dank dafür.

    Allerdings erscheint bei dem von Ihnen eingestellten „Link“ zum LockWindow eine Fehlermeldung von Windows, da in Ihrem Artikel die Backslashes fehlen:
    falsch: %windir%System32rundll32.exe user32.dll,LockWorkStation
    richtig:%windir%System32rundll32.exe user32.dll,LockWorkStation

    MfG
    Anon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.