Moderne Plattform zu Einführung und Betrieb eines Informationssicherheitskonzepts (Basis Arbeitshilfe) für kleine Organisationen gestartet

Software-Unterstützung für die Arbeitshilfe

Endlich nun auch für einen der kleinen Standards für Informationssicherheit verfügbar: Software-Unterstützung für die Arbeitshilfe 4.0

Doch der Reihe nach.

Wieso ein Informationssicherheitskonzept?

Viele Organisationen stehen vor der Herausforderung, entweder aufgrund gesetzlicher Vorschriften ein Informationssicherheitskonzept zu benötigen, damit den Nachweis zur Wirksamkeit der eigenen technischen und organisatorischen Maßnahmen im Sinne der Belegpflicht der DSGVO erbringen zu wollen, weil es der eine oder andere Auftraggeber für die Teilnahme an Ausschreibungen fordert oder schlicht, weil sie festgestellt haben, dass nur ein gesamtheitlicher Ansatz schützenswerte Informationen und personenbezogene Daten in der eigenen Organisation absichern kann. Gründe gibt es also viele, sich um die Einführung und den Betrieb eines Informationssicherheitskonzepts zu kümmern.

Welchen Standard zur Informationssicherheit wählen?

Informationssicherheitsmanagementsysteme (kurz ISMS) nach den Standards wie die ISO 27001 oder der BSI IT-Grundschutz sind bewährte Umsetzungsmöglichkeiten. Sagt man der ISO 27001 ein etwas erhöhtes Maß an Abstraktheit nach, leidet der IT-Grundschutz durchaus an seiner Ausführlichkeit (zumindest in 100-x Standards). Hinzu kommt, dass der Aufwand an Zeit und Kosten gerade für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Kommunen weit über die gegebenen Möglichkeiten hinausgeht.

Einen Teil dieser Lücke nach unten hat vor einigen Jahren der Standard Informationssicherheit in 12 Schritten (kurz ISIS12) schließen können. Dieser kommt seither in vielen deutschen Unternehmen und Kommunen zum Einsatz, teilweise inklusive der möglichen Zertifizierung durch die DQS GmbH (Und hier reden wir von einer vollwertigen, unabhängigen Zertifizierung, nicht von den durch die beratende Gesellschaft als Zertifikat angepriesenen Testate.) ISIS12 leitet sich aus dem IT-Grundschutz ab und wird derzeit in Richtung der Vorgehensweise der ISO 27001 weiterentwickelt.

Für die drei bisher genannten Standards stehen bewährte Softwarelösungen zur Verfügung. Generell sind diese Standards auch nach unten skalierbar, stellen dennoch gerade kleinere Einrichtungen nach wie vor vor ein Zeit- und Kostenproblem. Diese immer noch bestehende Lücke für kleinere und kleinste Einrichtungen lässt sich mit zwei weiteren Standards in angemessenem Kosten- und Aufwandsrahmen schließen. Die Rede ist vom Standard VdS 10000 (früher 3473) sowie der unter dem Projektnamen „Arbeitshilfe“ bekannt gewordenen Systematik der Innovationsstiftung Bayerische Kommune aus München.

Gerade kleine und kleinste Organisationen finden hier einen Werkzeugkasten, um sich dem Thema systematisch zu nähern, vorhandene technische und organisatorische Schwachstellen zu identifizieren und danach kontinuierlich abzustellen und ein Sicherheitskonzept zu betreiben. Die Möglichkeit besteht jederzeit, in die höheren Systematiken upzugraden.

Die „Arbeitshilfe“ wurde im Auftrag der Bayerischen Kommunalen Spitzenverbände durch a.s.k. Datenschutz für die Innovationsstiftung Bayerische Kommune entwickelt und ist mittlerweile in Version 4.0 erschienen. Trotz dieses Ursprungs richtet sich die Arbeitshilfe nicht ausschließlich an kommunale Einrichtungen. Informationssicherheit ist universell. Von daher sind lediglich einige Begrifflichkeiten für den Einsatz in Unternehmen anzupassen (Geschäftsführer statt Bürgermeister), das war es schon. Und jetzt mit auch Software-Unterstützung für die Arbeitshilfe.

Informationssicherheitskonzepte besser mit Software-Unterstützung

Selbstverständlich lassen sich Informationssicherheitskonzepte auch mit Papier und Stift oder etwas moderner mittels Word-Formularen und Excel-Tabellen abbilden. Bei der Einführung mag das auch noch ausreichend sein. Doch im späteren Betrieb des Informationssicherheitskonzepts wird es schnell a) unüberschaubar und b) nicht mehr handhabbar, z.B. um Wiedervorlagefristen einzuhalten. Auch in Bezug auf das jederzeitige Reporting / Berichtswesen ist eine geeignete Softwareunterstützung unschlagbar.

Die drei großen Standards ISO 27001, BSI IT-Grundschutz und ISIS12 können aus einem großen Angebot geeigneter Softwarelösungen wählen. Bei den kleineren Standards wird die Luft sehr schnell dünn bis hin zu fehlender Software-Unterstützung.

Software-Unterstützung für die Arbeitshilfe von a.s.k. Datenschutz

Gerade für kleine Organisationen sind leicht verständliche und bedienbare Software-Lösungen ein Muß. Zeit für langwierige Software-Schulungen und Einarbeitungen ist im Zweifel Mangelware. Oftmals werden kleine Einrichtungen bei der Einführung von externen Dienstleistern unterstützt, nutzen möglicherweise auch die Möglichkeit eines externen Informationssicherheitsbeauftragten (sofern sinnvoll umsetzbar).

Hier setzt die Software-Lösung für unsere (potentiellen) Kunden konkret an:

  • Verschlüsselung bei Übertragung und Speicherung
  • Mehrfaktor-Authentifizierung
  • Browserbasiert, Apps für Desktop und mobile Geräte
  • Bearbeitung und gleichzeitig fortlaufende Dokumentation aller Prüffragen der Arbeitshilfe und deren Umsetzung
  • Erstellen von notwendigen Unteraufgaben
  • Zuweisen von Aufgaben und Unteraufgaben an zuständige Personen in der Organisation
  • Diskussionsmöglichkeit zwischen den Beteiligten direkt in einem Prüfpunkt und damit nachvollziehbare Dokumentation der Entscheidungsfindung und des Umsetzungsstatus sowie dessen Weiterentwicklung
  • Email-Benachrichtungen über Änderungen und Aufgabenzuweisungen (Hinweise, keine Übermittlung der konkreten Inhalte, die sollen ja verschlüsselt auf der Plattform bleiben 🙂 )
  • Termin-Erinnerungen
  • Dokumentenversionierung
  • Jederzeit um weitere Aufgaben zu ergänzen (z.B. weitere identifizierte Schwachstellen außerhalb der Fragen der Arbeitshilfe, Dokumentation der Bearbeitung von Datenpannen etc.)
  • Ausführliches Berichtswesen nach Kapiteln, über das gesamte Informationssicherheitskonzept oder nach Zuständigkeiten
  • Übersichten über erledigte / offene Aufgaben bzw. beseitigte / noch vorhandene Schwachstellen
  • Diskussionsplattform zur Klärung von offenen Fragen
  • Betrieb in deutschen Rechenzentren (Ehrensache)
  • uvm.

 

 

Interesse geweckt an der Arbeitshilfe oder der Software-Lösung? Oder Fragen zum Thema Informationssicherheitskonzept oder Informationssicherheitsbeauftragte? Sprechen Sie uns an.

 

 

 

One thought on “Moderne Plattform zu Einführung und Betrieb eines Informationssicherheitskonzepts (Basis Arbeitshilfe) für kleine Organisationen gestartet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.