Brau­ne Daten­pan­ne — Über 60.000 Emails der NPD öffent­lich — NaziLeak

tages​schau​.de, SPIEGEL, taz und zahl­rei­che wei­te­re Online- und Print­me­di­en beka­men über 60.000 inter­ne Emails der NPD zuge­spielt. Das ist das größ­te bis­lang bekannt gewor­de­ne Daten­leck die­ser Partei.

Tie­fe Ein­bli­cke in Mit­glie­der­or­ga­ni­sa­ti­on, Ver­wal­tung, Finanz­ge­ba­ren, aber auch in den teil­wei­se rüden, wenig “kame­rad­schaft­li­chen” Umgang unter­ein­an­der wur­den öffent­lich. Von einem Ver­stoß gegen das Par­tei­en­gesetz bis hin zur Zweck­ent­frem­dung von Par­tei­mit­teln, die Band­brei­te ist lt. tages​schau​.de weit gefasst. Exper­ten unter­such­ten die vor­lie­gen­den Daten und fan­den kei­ne Hin­wei­se auf Mani­pu­la­tio­nen. Am Wochen­en­de ließ ein Spre­cher der Par­tei im TV noch Gegen­tei­li­ges verlautbaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert